Mac-Stuff
Unter Sigma Chess sind ab Version 6.1 auch per UCI diversen Engines nutzbar. Ebenfalls bietet Shredder diese Möglichkeit. Eine Auswahl an Engines: Hiarcs 9.6 Mac, Gothmog (Freeware), Glaurung (Freeware), Ruffian 2.0, Fruit 2.1, Homer und Deep Sjeng

Schach und der Mac

Die rasante Geschichte und Entwicklung des Computerschachs bringt es mit sich, daß heute zahlreiche Programme zur Verfügung stehen, bzw. angeboten werden. Verglichen mit dem PC-Angebot an Schachprogrammen ist die Produktvielfalt für den Macintosh eher bescheiden, ja begrenzt. Auch ist es aufgrund der besonderen Rechenanforderungen, die Schachprogramme benötigen, für höchste Rechenleistung kaum möglich, eine Emulation zu benutzen (für Spiele Mensch vs. Computer trifft dies weniger zu, so ist Fritz 8 in Emulation für den Durchschnittsspieler (DWZ um 1800) ein im Blitzschach kaum zu bezwingender Gegner). Da es jedoch inzwischen einige starke Programme (Kommerzielle und Shareware) für den Mac gibt, ist dieser ungeliebte Weg, bei dem das berühmte "Mac-Feeling" abhanden kommt, nicht nötig. Sogar im Bereich der Datenbanken gibt es mehrere Alternativen - es muß nicht die gewöhnungsbedürftige und schwerfällige Mac-Version (nicht mehr erhältlich) von Chessbase sein, die ohnehin nicht auf dem PC-Level ist. Für den Mac sehr empfehlenswert und einzige Wahl ist ExaChess! Ab Version 3.0 läuft das Programm auch unter OS X.



Spieltstärkesteigerung

Wichtiges Merkmal eines Schachprogrammes ist die Spielstärke, die von einigen Faktoren maßgebend bestimmt wird. "Schachwissen" oder reine "Rechenpower" - was ist der besser Weg? Sollen alle Züge durchgerechnet werden, wobei eine Erhöhung der Rechenleistung auch ein tieferes Eindringen in die Variantenbäume ermöglicht oder ist es besser nur selektiv einige - gewinnversprechende - Züge zu verfolgen? Leider wird der Mac mit seinen schnellem RISC-Prozessor wenig genutzt, obwohl er doch zur einfachen Geschwindigkeitssteigerung per Hardware ideal wäre (- es heißt ja nicht umsonst: no risc, no fun).

Brauchbare Schachprogramme für den Macintosh:
Hiarcs, Shredder 9 Mac, Sigma Chess.
Eingeschränkt brauchbar: MacChess, Crafty, Chessmaster, GNU Chess, Vektor, Vanessa Chess



Datenbanken/Viewer:
ExaChess, Jose - Datenbank (Java), ChessbaseMac (nicht mehr erhältlich), MacPGN




Testspiele
Einige von mir durchgeführte Partien mit Hiarcs, Crafty, MacChess4.0 und den Schachcomputern Mephisto Polgar und Novag Sapphire:

Partien im PGN -Format
als ZIP
als Html-Text


Ein doppelrundiges über ExaChess durchgeführtes Blitzturnier (60 Züge für 5 Minuten) zwischen Crafty 14.11C, ZZZZZZ 3.6, Vektor3 und Sigma Chess 6.0.3 konnte mit 4,5 aus 6 Crafty für sich entscheiden (Kreuztabelle und Spiele).

Spielstärkebestimmung

Zur Ermittlung der Spielstärke ist es ein (theoretisch) einfacher Weg, die betreffenden Programme gegeneinander spielen zu lassen. Dieser Weg wird von der schwedischen Eloliste SSDF verfolgt. Darüberhinaus gibt es auch die Möglichkeit, bestimmte Schachstellungen von den Programmen nach der besten Lösung durchsuchen zu lassen. Mittels einer Zeitbeschränkung oder auch einer Rechentiefenbegrenzung werden die Rahmenbedingungen vereinheitlicht. Zusammengefaßt in EPD-Files gibt es einige solcher Tests. Um beste Ergebnisse zu erhalten ist eine ausreichende Anzahl von Testpositionen nötig, sowie eine gute Mischung von taktischen und positionellen Stellungen, möglichst aus allen drei Partiephasen.



Hiarcs und der LCT II Test

Den LCT II Test von Frederic Louguet und La Puce Echiqueenne habe ich probeweise mit Hiarcs6 auf einem G3/233MHZ durchgeführt. Bei dem Test werden 35 Positionen berechnet, dafür stehen maximal 10 Minuten pro Position für das Programm zur Verfügung. Pro richtige Lösung bekommt das Programm eine bestimmte Punktzahl (0-30) gutgeschrieben, die in Abhängigkeit von der benötigten Zeit ermittelt wird. Die Testpositionen umfassen taktische, positionelle und Endspielstellungen. Zum Ergebnis werden abschließend 1900 Punkte addiert, maximal sind 2950 Punkte möglich. Hiarcs6 kam insgesamt auf eine Elo-Zahl von 2600 Punkten. In diesem EPD-File können die Einzelergebnisse von Hiarcs6 nachgesehen werden. Eine Erläuterung zum LCT II Test liegt dem Schachprogramm MacChess4.0 bei.
Partie-Sammlungen



Holzhausen-Problem
"Holzhausen" als Epd-File
Am (willkürlichen) Beispiel des abgebildeten "Matt-in-5" (Weiß amZug) ermittelte ich folgenden Lösungszeiten (in Sekunden):

  • Crafty 11.13 (Mac) = 544/-
  • Crafty 14.18 (Mac) = 50/-
  • **Crafty 14.18 (Mac) = 282/-
  • Crafty 17.12 (Mac) = 176/-
  • MacChess3.0 = 15/125
  • MacChess4.0 = 25/129
  • MacChess5.0 = 33/25
  • Hiarcs6 = 27/-
  • *Hiarcs6 = 21/-
  • **Hiarcs7 = 18/-
  • **Hiarcs11.1 = 1/1
  • **Shredder9 = 1/3
  • ChessbaseLite Doctor? = 30/-
  • *ChessbaseLite Doctor? = 22/-
  • Sigma Chess 4.0 Lite = 56/2,5
  • Sigma Chess 5.0 Lite =85/9,6
  • *Sigma Chess 6.0 Pro =x/x
  • **Sigma Chess 6.0.3 Pro =-/143
  • *TopPey/Popeye =-/16
  • +Vektor 3 =508/x
Der erste Wert wurde in der Analyse-Stufe ermittelt, der zweite bezieht sich auf die Matt-Such-Funktion einiger Programme. Testrechner:
G3/233
*G3/466 (Prozessoerupgradekarte)
** G4 DP 1,2 GHz
+iBook 600 MHz
(x = Matt in Stufe nicht gefunden)

Hiarcs und der Maresch-Test

Der von Franz Maresch entwickelte Test stellt insgesamt 35 Aufgaben. Die Bedenkzeit beträgt 10 Minuten. Pro richtige Lösung gibt es einen Punkt, ein Teil der Aufgaben hat mehrere Lösungen. Hiarcs6 kam auf dem G3/233 MHZ auf insgesamt 30 Punkte! MacChess4.0 brachte es immerhin auf 28, MacChess5.0 dagegen nur auf 27. Erstaunlicherweise konnte Hiarcs 7 auf einem G4 Dual 1,2 Ghz nur 29 Punkte machen. Die Sigma Chess Engine 'Gothmog' erzielte 28 Punkte, eine Überraschung mit 30 Punkten war die Freeware Engine Fruit 2.0, währedn Ruffian 2.0 nur auf 28 Zähler kam. Mit Hiarcs 11.1 konnte jedoch ein Top-Wert erzielt werden. Hiarcs 11.1 (SP) erzielte 31 Punkte. Weitere Vergleichswerte älterer Programme auf älterer Hardware:

PC Software (486 50Mhz dx oder 66Mhzdx2.)
28 Meph Genius 3
28 Meph Genius 2
28 Hiarcs 3
28 Chessmaster 4000
28 MChess Pro 4.0
28 Mchess Pro 3.1
25 Wchess
22 Fritz 3

Mac Software (Quadra 610 - 25Mhz 68040)
25 Hiarcs Mac
23 Sargon V
16 MacChess 2.0
15 GrandMaster Chess
12 Psion Chess
10 ChessMaster 3000 v 1.1

(Angaben nach den "Maresch Instructions" von MacChess4.0)

Die einzelnen Resultate von Hiarcs6 und von MacChess4.0 liegen als ZIP-File bereit.


Die kleine Schachseite - Schachclub Immenhausen

Kontakt: